Chiropraxis

Tierärztliche Praxis Dagmar C. Meyer

 

Foto: Dagmar Meyer

Die Wirbelsäule ist nicht nur knöchernes Bewegungsmodul, sondern ein zentrales „Organ“ mit weiteren Aufgaben :

Sie birgt und schützt die gesamten hier zusammenlaufenden Informationsbahnen sowohl absteigend vom Gehirn zum Körper und ebenso aufsteigend von den Körperarealen zum Gehirn.

Sie bildet den „Stützpfeiler“ und die Übermittlungsbahn für die Funktionsaufträge der an Ihr aufgehängten inneren Organe.

Im Normalfall funktionieren beispielsweise bei Verletzungen bestimmte Funktionsmechanismen sehr gut: Das Körpersignal Schmerz gebietet eine Weile Schonung für das betroffene Areal und es findet häufig eine gute Regeneration bzw. Heilung statt.

 

In einigen Fällen kommt es jedoch auch anders:

Beeinflußt von Haltungsbedingungen, Trainingbedingungen oder auch individueller Konstitution funktionieren die Regenerationsprozesse verzögert oder gar nicht.

Ziel der Chiropraktik ist es , dem Körper schnellstmöglich die optimalen Vorraussetzungen für die Regeneration der gestörten Bereiche zu schaffen und mögliche Folgen solcher Funktionsstörungen zu verhindern bzw. zu minimieren.

Überprüft und behandelt werden ausser der Wirbelsäule die Funktionen der Gliedmaßengelenke sowie der Schädelgelenke und ggf. auch der Schädelnähte.

...Leben ist Bewegung......

 

Die Chiropraktik ist eine manuelle Methode, deren Entwicklung, wie auch die der Osteopathie, im späten 19. Jahrhundert Ihren Anfang fand.

 

Ihr Prinzip ist es, über sanfte Funktionstests die Beweglichkeit des Patienten zu prüfen und Einschränkungen im Zusammenspiel der Wirbel und anderer knöcherner Strukturen aufzuspüren und zu behandeln..

 

Die Einschränkungen einzelner Gelenke, sogenannte Blockaden, finden Ihre Auswirkungen nicht nur im offensichtlichen Bewegungsablauf, sondern beeinflussen das gesamte physiologische Konzept des Körpers.